OrgelFahrt 2017 – Heimspiel in Franken

Matthias Grünert, der Kantor der Dresdner Frauenkirche, gibt in der Osterwoche vom 17.-20. April 2017, neun Konzerte in verschiedenen Orten in seiner Heimatregion Franken. Matthias Grünert, geboren in Nürnberg und seit 2005 erster Kantor der wiederaufgebauten Frauenkirche in Dresden. Er gestaltet eine musikalische Erlebnisreise der besonderen Art. Neun Konzerte erklingen in vier Tagen, was für den Kantor der Dresdner Frauenkirche eine kleine Herausforderung ist. Der Tourenplan sieht folgende Konzertorte vor.

Jedes Instrument geht mit der musikalischen Architektur der Kirchengebäude eine einzigartige Beziehung ein, die den Klang des jeweiligen Orgelwerkes adaptiert. Zudem wird sich kein Werk wiederholen, da die Programme auf die jeweiligen Instrumente abgestimmt wurden. Ein Instrument kennt Matthias Grünert seit Jahrzehnten (Neuendettelsau), dort aufgewachsen und als Sohn des damaligen Kirchenmusikers, mit dem Instrument bestens vertraut. Andere Instrumente sind ihm von Konzerten in den letzten Jahren bekannt, die Instrumente in Hof und Arzberg stellen auch für Matthias Grünert eine Premiere dar. Es wird also spannend für Organist und Publikum gleichermaßen. Alle Konzerte finden bei freiem Eintritt statt. Um Spenden, zur Deckung der Unkosten, wird freundlich gebeten.

Die organisatorische Vorbereitung der OrgelFahrten übernimmt nun schon seit einigen Jahren das Vorbereitungsteam der Kirchengemeinde Hoheneiche. Eine kleine Gemeinde bei Saalfeld/Thüringen. Hier gibt es Orgelenthusiasten, denen diese Zusammenarbeit Freude und Ansporn ist.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben