Große Orgeltour durch den Saale-Orla-Kreis

Matthias Grünert, Kantor der Dresdner Frauenkirche, spielt am ersten September-Wochenende an 19 verschiedenen Orgeln im Saale-Orla-Kreis. „Eine musikalische Erlebnisreise der besonderen Art, die eine ganze Region zum Klingen bringt“, so beschreiben die Organisatoren die Veranstaltung. Die Orgelfahrt verbinde Musik, die Architektur der Kirchen, Landschaft und nicht zuletzt Menschen, die sich auf diese musikalische Reise begeben.

Es erklingen kleine und große, wertvolle historische und neuerbaute Instrumente, somit ein Spiegelbild des Orgelbaues aus mehr als vier Jahrhunderten. Dies spiegelt auch das Programm wider, denn nichts wiederholt sich, alle Programme sind auf die verschiedenen Instrumente abgestimmt. Es besteht die Möglichkeit, mit dem Orgelbus entspannt alle Konzerte zu erleben. Dieser fährt jeden Tag ab/an Plothen. Dazu ist eine Anmeldung erforderlich. Los geht es am Freitag, 1. September, um 15.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Sparnberg. Danach geht es weiter nach Blintendorf, Hirschberg, Gefell und Linda. Ein volles Programm erwartet den Kantor auch am darauffolgenden Tag. Start ist um 10.30 Uhr in der St-Marienkirche in Saalburg. Die weitere Tour führt über Schöndorf nach Schleiz in die Stadtkirche und Bergkirche. In Schloss Burgk erwartet die Gäste ein Doppelkonzert um 17.30 Uhr. Abschluss der Fahrt am Sonnabend ist um 20.30 Uhr in Kirschkau.

Auch am Sonntag hat Matthias Grünert einiges vor. Zu Beginn spielt er um 9 Uhr in der St.-Maternuskirche in Mönchgrün. Dann führt sein Weg über die Kreuzkirche in Oßla hin zur St.-Nikolauskirche in Wurzbach. Um 16 Uhr erreicht er Krölpa, dann geht es weiter über Pößneck-Jüdewein in die St.- Bartholomäuskirche in Pößneck.

Die Eintritte zu den Konzerten sind frei. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren und die Kollekten der Konzerte, wobei Anteile davon in der jeweiligen Kirchgemeinde verbleiben.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben